Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/109/site198/web/wiki_bhi/inc/parserutils.php on line 219

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/109/site198/web/wiki_bhi/inc/parserutils.php on line 222

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/.sites/109/site198/web/wiki_bhi/inc/parserutils.php on line 359

Deprecated: Function split() is deprecated in /home/.sites/109/site198/web/wiki_bhi/inc/auth.php on line 134

Deprecated: Function split() is deprecated in /home/.sites/109/site198/web/wiki_bhi/inc/common.php on line 798
abcabw [BHI-Wiki]
 

Die ABC-Abwehr

Hauptaufgaben der ABC-Abwehrtruppe

  • Melde- und Auswertedienst,
  • Spürdienst,
  • Dekontamination,
  • Retten- und Bergen,
  • Brandschutz
  • Wasseraufbereitung

Aufbau der ABC-Abwehrtruppe

  • eine ABC-Abwehrkompanie an der ABC-Abwehrschule,
  • vier ABC-Abwehrkompanien in den Brigaden
  • vier Luftfahrzeugrettungs- & ABC-Abwehrzügen bei den Luftstreitkräften

Die Kaderpräsenzeinheit der ABC-Abwehrtruppe (ABCAbwKp/KPE) wird aus dem Kompaniekommando und dem Wasseraufbereitungszug der ABCAbwKp/ABCAbwS dem ABC-Aufklärungszug und dem Rette- und Bergezug der ABCAbwKp/PzStbB4 und dem Dekontaminationszug der ABCAbwKp/StbB7 gebildet

Die ABCAbwKp (KPE) ist auch für Einsätze im Rahmen von AFDRU vorgesehen und wird dementsprechend auch in den Aufgaben der Internationalen Humanitären Katastrophenhilfe (IHKH) ausgebildet. In der Zukunft werden AFDRU Einsätze mit Masse von KPE Elementen bestritten werden. Jedoch wird es weiterhin nötig sein Soldatenvon nicht KPE Elementen mit einzubilden. Sollte die ABCAbwKp(KPE) für einen AFDRU Einsatz nicht verfügbar sein wird das Kontingent durch die verbleibenden ABCAbwKp befüllt.

Das ABC- Abwehrsystem

ABC- Selbstschutz

Jeder Soldat des österreichischen Bundesheeres ist mit der ABC-Selbstschutzausrüstung ausgestattet. Der ABC- Selbstschutz soll dem einzelnen Soldaten bei ABC-Einsätzen das Überleben und das Fortführen des Auftrages sichern. Die Selbstschutz-Ausrüstung besteht aus dem ABC- Selbsthilfesatz, dem ABC- Schutzmaskensatz und dem ABC-Schutzbekleidungssatz. Der ABC-Selbsthilfesatz ermöglicht dem Soldaten, sich bei Einwirkung von ABC-Kampfmitteln notzuversorgen und dadurch sein Überleben sicherzustellen, bis eine sanitätsdienstliche Versorgung möglich ist.

Truppen- ABC-Abwehr

Die Truppen- ABC- Abwehr, die die Einsatzbereitschaft der Truppe unter ABC- Bedrohung sichert.

ABC- Abwehrtruppe

Die ABC- Abwehrtruppe, die durch den Einsatz von Fachleuten und deren Spezialausrüstung die ABC- Bedrohungen bewältigt. Die ABC-Abwehrtruppe ist im Frieden in fünf ABC-Abwehrkompanien und vier Luftfahrzeugrettungs&ABCAbwzüge gegliedert. Die ABC-Abwehrkompanie/Wien ist in die ABC- Abwehrschule eingegliedert, welche auch die zentrale Ausbildungsstätte für das ABC-Fachpersonal ist. Die anderen Kompanien sind:

  • ABCAbwKp/PzStbB 4 in LINZ/HÖRSCHING
  • ABCAbwKp/StbB 7 in GRAZ
  • ABCAbwKp/PzStbB 3 in MAUTERN a.d. DONAU
  • ABCAbwKp/StbB 6 in ABSAM

Die vier LFzgRtg&ABCAbwZg befinden sich auf den Flügplätzen HÖRSCHING, LANGENLEBARN, ZELTWEG und AIGEN IM ENNSTAL.

Die ABC-Abwehrtruppe ist im militärischen Einsatzfall die bei ABC (atomaren, biologischen und chemischen)-Bedrohungen zum Einsatz kommende Kampfunterstützungstruppe. Im Frieden ist sie ein unverzichtbares Instrument der Katastrophenhilfe. Der Ausbildung und Ausrüstung zurfolge ist sie in die folgenden 4 Einsatzelemente eingeteilt:

Das Spürelement

Nach Einsatz von ABC- Kampfmittel spüren, melden, markieren, Proben nehmen und die Spürarten und -verfahren gem. Befehl durchführen. Nach erfolgtem Spüreinsatz eine Behelfsdeko durchführen. Ständige Beurteilung der Einflüsse von meteorologischen Bedingungen auf den Einsatz von ABC- Kampfmittel. Die ABC- Schadensmeldungen und Wettermeldungen auf- nehmen, berechnen, weitermelden und auswerten. Auswerteergebnisse und Proben an die zuständige Stelle weiterleiten.

Das Dekontaminationselement

Dieses führt, nach erfolgtem Einsatz von atomaren, biologischen und/oder chemischen Kampfstoffen, die Dekontamination von Personen, Gerät, Fahrzeugen (Räder-, Ketten-, Luft-), Gebäuden und Geländeteilen durch, um die Einsatzfähigkeit der betroffenen Elemte wiederherzustellen, bzw. eine weitere Kontamination zu verhindern. Wenn keine ABC Bedrohung vorliegt kann es auch zur Aufrechterhaltung der Truppenhygenie eingesetzt werden.

Das Rette- und Bergeelement

Die Rettung von Lebewesen aus Höhen und Tiefen unter Anwendung der 5- Phasentechnik durchführen und die Selbstrettung beherrschen. Bergung von Sachgütern durchführen. Wasserversorgung für Löscheinsatz und durch eine entsprechende Brandbekämpfung Rettungsmaßnahmen sicherstellen. Unterstützung der Wasserzubringung zu einem DEKO- Platz sowie Geländedeko durchführen. Räummaßnahmen zur Sicherstellung der eigenen Bewegung bzw. Beräumung von Schadenstellen. Erkundung und Vermessung von Schadenstellen, Brandobjekten, Schutzräumen, Wasserentnahmestellen, Wasserförderung und Verkehrswegen. Alle Aufgaben auch in kontaminiertem Gebiet sowie mit schwerem Atemschutz und/oder Hitzeschutz durchführen können.

Das Trinkwasser-Aufbereitungselement

Rohwasser als Wasser für den menschlichen Gebrauch aufbereiten und dessen Ausgabe vorbereiten und durchführen. Probeziehung und Schnellanalysen für die Beurteilung der Aufbereitungswürdigkeit des Rohwassers sowie die über- wachung des Behandlungsverfahrens sicherstellen.

Die Aufbereitung erfolgt in mobilen (auf Anhängern transportierten) Anlagen die von der Deutschen Firma Berkefeld hergestellt werden. Die Reinigung erfolgt in so genannten Rohwassertanks chemisch und in der Filteranlage mechanisch. Die Anlagen können zwischen 4000 und 6000 Liter in der Stunde aufbereiten. Die Überprüfung der Wassergüte kann von der Truppe nur mit Schnelltests durchgeführt werden, die aber nicht ausreichen.

Eine Anlage besteht aus 3 Rohwassertanks (faltbar) mit einem Fassungsvermögen von je 8. 000 Litern und Reinwassertanks mit unterschiedlichem Fassungsvermögen und in unterschiedlicher Ausführung.

Zu den Tanks und zur Filtergruppe gehören verschiedene Schlauchleitungen, Pumpen, Kleinteile und Ersatzteile.

Die Anlagen des ÖBH waren schon öfters im Einsatz (Mosambique, Polen, Sri Lanka, Hochwasserkatastrophe NÖ) und haben die Anforderungen gut erfüllt.

Die Freigabe des Wassers erfolgt durch einen Veterinär, der in der ABCAwKp/ABCAbwS seinen Dienst versieht und für alle anderen ABCAbwKp im Bedarfsfall verfügbar ist.

Ausrüstung

Bei allen ABC-Schutzbekleidungen werden selbstverständlich auch ABC-Schutzmasken verwendet, welche die Aufnahme von Flüssigkeiten bzw. Flüssignahrung ermöglichen. Die ABC- Abwehrtruppe verwendet den Schutzanzug 90, der dem Einsatzcharakter dieser Truppe entsprechend, sowohl mechanisch als auch chemisch widerstandsfähiger als die ABC- Schutzbekleidung jedes Soldaten ist. Der Schutzanzug 90 hat außerdem eine mit drei Filtern ausgestattete Überdruckbelüftungsanlage, die die Temperatur innerhalb des Anzuges abkühlt und somit die Einsatzkraft des ABC-Soldaten steigert.

Neue Gliederung der Kompanien

Insgesamt hat jede Kompanie 234 Soldaten, davon 3 Offiziere, 44 Unteroffiziere und 120 Chargen und weiters 67 Herren aller Dienstgrade der Miliz. Die Unterscheidung zwischen schweren und leichten Kompanien ist nach derzeitigen Stand gefallen!

  • KdoGrp
  • VersGrp
  • ABC Aufklärungszug
    • ZgTrp
    • MAST (Melde und Auswertestelle)
    • 1. Gruppe (Aufklärungsgruppe mit drei Trupps, jeder Trupp mit einem ABC - Dingo)
    • 2. Gruppe (Spürgruppe mit je drei Trupps, mit Puch G)
  • Dekontaminationszug
    • ZgTrp
    • leichte Deko Gruppe, mit einem Erkundungstrupp und einem Dekotrupp mit Deko Jet Trailer
    • 2 schwere Deko Gruppen, mit Personen-, Waffen und Geräte Dekotrupp und einem Wasserversorgungstrp. Die 2 sDekoGrp ist Miliz.
    • 2 mobile Dekogruppen, mit je einem Erkundungstrupp und einem mobilen Dekotrupp
  • Rette- und Bergezug
    • ZgTrp
    • 1., 2. und 3. Gruppe (Rette und Bergegruppe, mit je einem Rette- und Bergetrupp, wobei die 3. Gruppe Miliz ist und kein Gerät dafür vorhanden ist.)
    • 4. Gruppe (schwere Bergegruppe mit zwei schweren Bergetrupps und 2 Räumtrupps)
    • 5. und 6. Gruppe (Brandschutzgruppe mit 3 Brandschutztrupps, wobei die 6. Gruppe Miliz ist und kein Gerät dafür vorhanden ist.)
  • Wasseraufbereitungszug
    • Wasserversorgungstrupp
    • 1., 2. und 3. Gruppe (Wasseraufbereitungsgruppe mit je einem physikalischen Wasseraufbereitungstrupp und einem chemischen Wasseraufbereitungstrupp, wobei die 3. Gruppe Miliz ist und kein Gerät dafür vorhanden ist.)
 
abcabw.txt · Zuletzt geändert: 2010/06/14 16:44 von 81.10.148.24
 
Recent changes RSS feed Creative Commons License Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki